Ostfriesland/Hannover, 21. November 2018.- Für die Landschaftsverbände in Niedersachsen sollen im kommenden Jahr zusätzlich 350.000 Euro zur Verfügung gestellt werden. „Das Geld ist insbesondere für die Förderung der plattdeutschen Sprache gedacht“, erklärte der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion und haushaltspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Landtag, Ulf Thiele, zur Vorlage des Landeshaushaltes 2019. Der Etat soll während des Landtagsplenums im Dezember beschlossen werden.

„Auch die Ostfriesische Landschaft wird von dem Geld profitieren“, so der Abgeordnete aus Remels, dem die plattdeutsche Sprache sehr am Herzen liegt. Schon seit vielen Jahren setzt er sich für den Erhalt und die Förderung der von der EU anerkannten Regionalsprache ein. „Wir müssen sie als Alltagssprache fördern und das beginnt schon im Kindergarten und der Schule“, sagte Ulf Thiele. Für die Bereitstellung des Geldes hatte sich der Politiker bei seinen Fachkollegen und im Haushaltsausschuss besonders eingesetzt. „Das hat sich gelohnt“, ist er zufrieden.

Wie viel von den Mitteln konkret nach Ostfriesland fließen wird, steht indes noch nicht fest. „Die konkrete Mittelverteilung wird nach der Verabschiedung des Haushaltes durch das Wissenschaftsministerium erfolgen.“