Landkreis Leer/Hannover, 11. Januar 2019.- Für die Erneuerung der Fahrbahn der Landesstraße 24 zwischen Veenhusen und Hesel plant das Land Niedersachsen, in diesem und im kommenden Jahr insgesamt 1,2 Millionen Euro zu investieren. Die Arbeiten sollen in vier Abschnitten erfolgen. Das bestätigte der Landtagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Ulf Thiele. Er hatte Ende vergangenen Jahres Verkehrsminister Bernd Althusmann auf den oft schlechten Zustand von Landesstraßen im Landkreis Leer hingewiesen und hierzu an diesem Freitag ein Gespräch mit dem Geschäftsbereichsleiter Aurich der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Frank Buchholz, geführt.

Buchholz hatte ihm mitgeteilt, dass die zeitliche Realisierung der Abschnitte und die konkrete Finanzierung bis März abgeschlossen sein soll. „Die Nachricht von Minister Althusmann und Behördenleiter Buchholz ist erfreulich für die vielen tausend Verkehrsteilnehmer, die die L 24 regelmäßig befahren und den zunehmend schlechten Zustand beklagen“, so Ulf Thiele.

Der Straßenunterhalt sei in den vergangenen Jahren unterfinanziert und daher vernachlässigt worden, so Ulf Thiele. Das ändere die neue Landesregierung aus SPD und CDU und habe im Landeshaushalt 2019 insgesamt 115 Millionen Euro hierfür bereitgestellt. „So viel Geld stand noch nie für die Stärkung der Landesstraßeninfrastruktur zur Verfügung.“ Auch in den kommenden Jahren werde das Land erhebliche Mittel investieren, um den Zustand der landeseigenen Straßen zu verbessern.

Voraussichtlich noch in diesem Jahr steht ein weiteres größeres Bauprojekt im Landkreis Leer an, nämlich die Sanierung der Ortsdurchfahrt Diele der Landesstraße 31. Die Kosten hierfür konnte Ulf Thiele noch nicht beziffern, „aber es wichtig, dass diese Ortsdurchfahrt in dem entsprechenden Sonderprogramm gelistet ist, denn dann wird es auch umgesetzt“.