Landkreis Leer/Emden, 09. Oktober 2017.- „Der Dauerstreit zwischen rotem Wirtschafts- und grünem Wirtschaftsministerium um die Frage der Unterschutzstellung der Emsmündung muss endlich ein Ende haben.“ Das fordert der CDU-Landtagsabgeordnete und Generalsekretär der CDU in Niedersachsen, Ulf Thiele. Das Umweltministerium ist für die Ausweisung eines Naturschutzgebietes, während das Wirtschaftsministerium ein Landschaftsschutzgebiet für ausreichend hält. „Ich sehe das genauso“, so Ulf Thiele. Gutachten und Gegengutachten behinderten letztlich die zügige Umsetzung wichtiger Projekte wie etwa den Aufbau eines Windkrafttestgebietes durch Enercon und auch den Ausbau der Stromnetze für den Abtransport des Offshore-Stroms. „Damit muss Schluss sein“, fordert Ulf Thiele, „und das wird es auch sein, wenn am Sonntag rot-grün abgewählt wird“, ist er überzeugt. Eine CDU-geführte Landesregierung werde die Vorgaben der EU „selbstverständlich umsetzen“, aber dafür reiche die Ausweisung eines wesentlich weniger streng reglementierten Naturschutzgebietes. „Die wirtschaftliche Entwicklung Ostfrieslands steht ansonsten auf dem Spiel“, warnte Ulf Thiele.