LEER/POGHAUSEN, 8. Februar 2017: Am Rande der Jahreshauptversammlung der CDU Uplengen gab Kreisvorsitzender Dr. Burkhard Wallesch (Rhauderfehn) bekannt:

„Der CDU-Kreisvorstand hat sich in seiner letzten Sitzung einstimmig dafür ausgesprochen, Ulf Thiele erneut für eine Landtagskandidatur vorzuschlagen. Wir sind damit gern einem Vorschlag der CDU Uplengen gefolgt. Ulf Thiele hat seit seiner ersten Wahl in den Landtag im Jahr 2003 ausgezeichnete Arbeit geleistet, ist hervorragend vernetzt, setzt sich für unseren Landkreis ein und bestimmt nicht zuletzt als Generalsekretär der Landespartei die Politik der CDU im Land maßgeblich mit. Er wird das Direktmandat zum vierten Mal sicher gewinnen“. 

Die Aufstellungsversammlung wird am Sonnabend, den 18. Februar im OstfriesenHof in Leer stattfinden. Auch der CDU-Landesvorsitzende und Spitzenkandidat zur Landtagswahl, Dr. Bernd Althusmann, wird bei dem Termin anwesend sein und zu den Mitgliedern sprechen.

Initiative Pro Schlaganfall-Station

Im Landkreis Leer gibt es bis jetzt keine Stroke Unit. Schlaganfallpatienten aus der Region müssen bislang nach Emden oder Westerstede, teilweise mit Transportzeiten von über 30 Minuten.
Die CDU-Kreistagsfraktion Leer möchte ein starkes Signal aus der Bevölkerung setzen mit der Forderung, eine Neurologie mit Schlaganfall-Station am Klinikum Leer endlich zu realisieren. Unterstützen Sie mit Ihrer Unterschrift den Weg zu einer besseren neurologischen Versorgung im Kreis Leer. Die gesammelten Unterschriften werden im Anschluss an das Niedersächsische Sozialministerium in Hannover übergeben.
Die Teilnahme ist online möglich unter www.pro-neuro-leer.de oder durch Blanko-Listen, die auf der Seite heruntergeladen werden können, um zum Beispiel im Betrieb oder Familienkreis Unterschriften zu sammeln. Diese können dann als Bild oder Scan per Mail geschickt werden an pro-neuro-leer@cdu-leer.de.

Ein Schlaganfall ist immer ein Notfall! Jede Minute zählt!