Dank an Bernd Althusmann für 11,7 Mio-Euro-Förderbescheid

22. September 2022

Versprechen eingelöst: Der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) hat im Niedersächsischen Landtag am Donnerstagabend einen Förderbescheid in Höhe von 11,7 Millionen Euro für die Erschließung des Gewerbegebietes Benzstraße in Leer persönlich an den Bürgermeister Claus-Peter Horst und die Fachdienstleiterin Wirtschaftsförderung der Stadt, Elke Hinrichs, übergeben.

„Mit dieser Förderung ermöglichen wir der Stadt, unter schwierigen Randbedingungen neue Gewerbeflächen zu erschließen. Die Stadt Leer hat damit die Chance, ihre prosperierende wirtschaftliche Entwicklung fortzusetzen und neue Unternehmen mit zusätzlichen Arbeitsplätzen anzusiedeln. Ulf Thiele ist als ihr Landtagsabgeordneter offensichtlich ein gutes Sprachrohr für Ostfriesland. Er hat dies und die Herausforderungen aber vor allem die Chancen dieses Vorhabens für die Region hier mit Nachdruck vertreten, so dass sich Niedersachsen hier sehr gerne an der Finanzierung beteiligt“, sagte der Wirtschaftsminister Althusmann bei dem Termin. Zuvor hatte das Land für die Erschließung bereits fünf Millionen Euro zugesagt. Erst kürzlich überraschte Minister Althusmann die Stadt bei einem Ortstermin an der Schleuse und stellte in Aussicht, dass die Förderung um 6,7 Millionen Euro auf 11,7 Millionen Euro aufgestockt werden könne. „Legt man die Gesamtkosten von 19,5 Millionen Euro zugrunde, entspricht das einer Finanzierungsquote von 60 Prozent“, sagte der CDU-Landtagsabgeordnete Ulf Thiele. Das sei auch ein positives Signal für ansiedlungswillige Unternehmen. Denn bisher mangelte es nach seinen Worten an entsprechenden Flächen. „Ich freue mich sehr, dass unser Minister Bernd Althusmann das Vorhaben unterstützt und damit die ostfriesische Wirtschaft stärkt. Dank der niedersächsischen Wirtschaftsförderung können wir neue Unternehmen ansiedeln und damit wichtige Weichen für die Zukunft stellen“, so Thiele. In mehreren Gesprächen habe er mit Althusmann und im Ministerium dieses wichtige Vorhaben platzieren können. Da es bereits erste Interessenten für das Gewerbegebiet gebe, sollte nun möglichst schnell mit den Erschließungsarbeiten begonnen werden. Zu den konkreten Maßnahmen zählen eine Verbesserung der Bodenverhältnisse durch Sandaustausch, der Bau einer Kanalisation, der Bau einer Erschließungsstraße und eines Regenrückhaltebeckens.


Weitere Artikel

| , ,

Thiele: Bundesprogramm „Sprach-Kitas muss auch in Leer und Emden fortgesetzt und finanziell absichert werden, weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist 

Leer, 1. Dezember 2022 Die CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag hat in den vergangenen Monaten wiederholt kritisiert, dass das grüne Bundesfamilienministerium das erfolgreiche Bundesprogramm „…
| , ,

Thiele: Rot-Grün bunkert über eine Milliarde, statt Haushalte und Unternehmen zu entlasten

Hannover. „Vor und in den Beratungen zum Nachtragshaushalt hat die Landesregierung erklärt, dass das Land Niedersachsen nicht Profiteur der Inflation sein darf. Aber genau das passiert mit dem…
|

Statement zu den Ergebnissen der regionalisierten Steuerschätzung

Die heute veröffentlichten Ergebnisse der regionalisierten Steuerschätzung kommentiert der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Ulf Thiele wie folgt: „Niedersachsen erwartet für 20…

Wahlkreisbüro

Ulf Thiele
Ledastr. 11
26789 Leer
 
Telefon: 0491 – 91 96 12 9
Fax: 0491 – 91 91 06 9
simone.schonvogel@ulf-thiele.de

Newsletter

Melden Sie sich für meinen Newsletter an...

Folgen Sie mir