1,7 Millionen Euro für ostfriesische Kitas

Zusätzliche Mittel können flexibel eingesetzt werden / Landesweit stehen 30 Millionen Euro bereit Die Stadt Emden und die drei Landkreise Aurich, Leer und Wittmund erhalten vom Land Niedersachsen insgesamt 1.702.000 Euro für den weiteren Ausbau der Kindertageseinrichtungen. Das teilte der CDU-Landtagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Ulf Thiele, am Mittwoch mit. „Mit dem Geld können […]

Quelle: Alstom / LNVG

Auf leisen Rollen an die Nordseeküste – Landesnahverkehrsgesellschaft schafft neue Züge an / Einsatz auch über Leer nach Norddeich

Die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) plant den Kauf von 34 neuen elektrischen Doppeltriebzügen, die auch auf der Strecke von Hannover über Leer nach Norddeich-Mole eingesetzt werden sollen. Das teilte die LNVG in einer Pressemitteilung mit. Rund 760 Millionen Euro werden damit in die Verbesserung der Verkehrsmittel investiert. Von diesen Kosten trägt das Land 420 Millionen Euro. […]

Studierende unterstützen Schulen in Ostfriesland bei der Digitalisierung

Tolles Projek“ mit der Hochschule Emden/Leer /  „Win-Win-Situation für alle Beteiligten“ „Das ist ein tolles Projekt“, freut sich der CDU-Landtagsabgeordnete Ulf Thiele: Die Hochschule Emden/Leer beginnt im Februar ein innovatives Kooperationsprojekt mit verschiedenen Schulen der Region, um die Digitalisierung des Schulbetriebes voranzutreiben. Technik-affine Studierende unterstützen dabei die Schulen direkt und werden für diese Aufgabe von […]

Gut für Grundwasserschutz und für die Landwirte nachvollziehbar -Verständigung zwischen Landwirten sowie Umwelt- und Landwirtschaftsministeriumzur Nitratrichtlinie

Der CDU-Landtagsabgeordnete und ostfriesische CDU-Bezirksvorsitzende Ulf Thiele (Stallbrüggerfeld) hat die Verständigung der niedersächsischen Ministerien für Umwelt und für Landwirtschaft mit Vertretern der Landwirte am Dienstag zur veränderten Ermittlung der nitratbelasteten sogenannten Roten Gebiete begrüßt. Sie sei ein wichtiger Schritt, um die mit der Gebietsausweisung verbundenen Bewirtschaftungsauflagen für die betroffenen Landwirte nachvollziehbar zu machen. Das Verursacherprinzip […]