Auch in der Karwoche bietet der CDU-Landtagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Ulf Thiele aus Remels, den Bürgerinnen und Bürgern an, mit ihm telefonisch ins Gespräch zu kommen.

Am Montag, Dienstag und Donnerstag habe er sich mehrere Stunden in seinem Terminkalender für solche Telefonate reserviert. Wer mit ihm sprechen möchte, wird um vorherige Kontaktaufnahme per Mail an wahlkreisbuero@ulf-thiele.de gebeten. „Schön wäre es, wenn in der Mail die Frage oder Anregung schon genannt würden und natürlich auch eine Telefonnummer, unter der ich zurückrufen kann.“

Es ist die dritte Woche, in der Ulf Thiele extra Telefonsprechzeiten eingerichtet hat. „Ich treffe mich eigentlich lieber mit den Menschen, um persönlich Fragen zu beantworten oder auch, um über Politik zu diskutieren“, so der Abgeordnete. „Das ist derzeit aber ja wegen der Kontaktbeschränkungen leider kaum möglich. Da sind dann Computer und Telefone sehr hilfreich.“ In den Gesprächen gehe es „natürlich fast nur um das Corona und Covid-19. „Die Menschen machen sich zum Teil große Sorgen um die Zukunft“, ist die Erfahrung von Ulf Thiele. Viele hätten Angst, aber manche kritisierten auch die getroffenen Schutzmaßnahmen. „Diese sind aber dringend nötig“, ist der stellvertretende Fraktionsvorsitzende überzeugt. „Und zwar bis mindestens nach Ostern.“

Um die Infektionsausbreitung möglichst gering zu halten, müssten insbesondere die Hinweise zu den Kontaktbeschränkungen genau befolgt werden. „Ich weiß, dass das gerade bei einem Familienfest wie Ostern ganz schwierig sein kann, aber es dient unser aller Gesundheit.“ Bislang hätten sich die allermeisten „vorbildlich verhalten“ und darauf könne man stolz sein. „Denn die Kontaktbeschränkungen schützen Menschenleben.“